Förster kündigen Zusammenarbeit

Auf der Hauptversammlung der Rotwildhegegemeinschaft Erzgebirge kam es zum Eklat. Die Forstpartie wollte den Vorstand stürzen. Als das misslang, verließ man die Zusammenkunft – vermutlich auf Dauer…

Weiter….

von http://www.jagderleben.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.